Skip to content

frimotronik investiert in neue Produktionshalle am Standort Rehna

Die frimotronik GmbH hat ehrgeizige Wachstumspläne. Mit dem Bau einer neuen Halle für Produktion und Verwaltung in Rehna schafft der Dienstleister für elektronische Baugruppen und Geräte den notwendigen Raum für den Ausbau seiner Fertigung. Mit diesem Schritt werden sich die Produktionskapazitäten weiter erhöhen. Zudem sichert die frimotronik GmbH langfristig weitere High-Tech-Arbeitsplätze in der Region.

Die neue Halle soll Ende 2019 fertiggestellt sein. Weitere Investitionen folgen, wie z.B. die Anschaffung eines neuen 3D AOI Systems (Automatische Optische Inspektion). Mit diesem System werden bestückte Bauteile einer elektronischen Baugruppe auf die richtige Platzierung geprüft sowie die Güte der Lötstellen qualifiziert. Wir investieren ständig in die Optimierung der Fertigungsabläufe sowie die Qualitätssicherung, so der Inhaber und Geschäftsführer der frimotronik GmbH, Steffen Friedemann.

Seit nunmehr 15 Jahren ist die frimotronik GmbH als Systemlieferant ein wichtiger und kompetenter Partner für ihre Kunden aus den Bereichen Luft- und Raumfahrt, Militärtechnik, Medizin- und Labortechnik, Fahrzeugtechnik, Industrieelektronik sowie der Elementarphysik und der Sicherheitstechnik für Flughäfen.

Auf einer Produktionsfläche von über 1.000 qm werden im Kundenauftrag hochwertige Elektronikbaugruppen und Geräte vom Prototypen bis zur Serie produziert. Hierfür stehen modernste Fertigungseinrichtungen und Maschinen zur Verfügung, die ein hohes Maß an Flexibilität garantieren.

Der Geschäftsführer Steffen Friedemann und das gesamte Team der frimotronik GmbH freuen sich schon auf den Umzug in die neue Halle, die dann sowohl technisch als auch energetisch auf dem neuesten Stand ist.

Scroll To Top